WordPress 3.4 Beta 3 verfügbar

Die Entwicklung der neuen WordPress-Version 3.4 schreitet mit Riesenschritten voran. Das Entwicklerteam stellte gestern nach nur 9 Tagen nach der Beta 2 die neue Beta 3 vor, in der fast 90 Änderungen eingearbeitet wurden. Nach Aussage des Teams soll ab jetzt möglichst jede Woche eine neue Beta veröffentlicht werden, bis dann die finale Version feststeht.
Wie üblich bei Beta-Versionen raten die Entwickler davon ab, diese Version in produktiven Systemen zu verwenden. Sie sollte ausschliesslich zum Testen von Plugins und Themes oder zum Aufstöbern von Bugs eingesetzt werden. Sollten noch unbekannte Fehler gefunden werden, können diese gerne hier gemeldet werden.
Interessierte können die Version hier herunterladen oder eine bestehende Installation durch das Einbinden des Plugins WordPress Beta Tester auf die entsprechende Entwicklungsversion aktualisieren. Das Plugin funktioniert sowohl mit Beta-Versionen als auch mit Release Candidates.
Viel Spass beim Testen.

Tweet-Nation Deutschland? Weit gefehlt…

In der heutigen Statistik von Statista wurden die Unique Visitor von Twitter.com in Deutschland ausgewertet. Zielgruppe hierfür waren die Internetnutzer ab 15 Jahren. Im März 2012 hat Twitter in Deutschland erstmals die 4 Millionen-Grenze übersprungen.

Quelle: Statista
Quelle: Statista

Quelle: Statista

Man sieht zwar deutlich einen Anstieg der Nutzerzahlen von immerhin rund 25% im Vergleich zum Vorjahr, jedoch ist die Zahl 4 Millionen immer noch sehr gering, gemessen im Verhältnis zu anderen Ländern. Gerade einmal 7,1% der Internetnutzer sind in Deutschland auf Twitter aktiv. Im Vergleich mit anderen Nationen liegen wir hier auf einem deprimierenden 34. Platz.

Quelle: Statista

Doch woran liegt das? Warum haben die Menschen in Deutschland den Nutzen – und sogar den Spass – in Twitter noch nicht verstanden? An der fehlenden Technikausstattung kann es nicht liegen, der Anteil an Smartphonenutzer nimmt rasant zu. Vor allem das Potential von Twitter für Unternehmen oder Organisationen wird

Soziales Netzwerk: FC Bayern München startet mit myFCB eine eigene Facebook-Konkurrenz

Als einer der grössten Fussballvereine in Deutschland muss man seinen Mitgliedern und Fans schon einiges bieten. Dies nimmt der FC Bayern nun wörtlich und geht mit einem eigenen Social Network an den Start.
Das neue Portal steht unter http://www.myfcb.de zur Verfügung. Die Registrierung ist Standard: Vorname, Name, Email, Geburtsdatum (für myFCB muss man übver 13 Jahre alt sein) und ein Benutzername – das ist alles. Nach dem Bestätigen der Emailadresse kann es dann auch schon losgehen. Continue reading “Soziales Netzwerk: FC Bayern München startet mit myFCB eine eigene Facebook-Konkurrenz” »

Sicherheitslücken geschlossen – Update auf WordPress 3.3.2 empfohlen

20120405-182617.jpg

Einige Nutzer haben es vielleicht schon bemerkt, seit gestern steht ein neues Update in WordPress zur Verfügung. Eigentlich ist für die nächsten Woche ein grösserer Versionssprung auf 3.4 geplant, jedoch entschieden sich die Entwickler aufgrund von diversen Sicherheitslücken für dieses Update der aktuellen Version. Über die Art der Sicherheitslücken wurden keine Angaben gemacht. Es wurde nur bekannt, dass Sicherheitsexperten Schwachstellen in den Bibliotheken Pluploa, SWFUpload und SWFObject vertraulich an das Entwicklerteam gemeldet hätten. Die Bibliotheken dienen unter anderem dem Hochladen und Einbetten von Mediendateien.

Continue reading “Sicherheitslücken geschlossen – Update auf WordPress 3.3.2 empfohlen” »

Twitter-Whitepaper für kleine und mittlere Unternehmen

Kleine und mittelständische Unternehmen tun sich oft mit dem geeigneten Einstieg in Social Media schwer. Über Facebook kursieren bereits ja schon diverse Product Guides und sog. White Paper.
Nun hat aber Twitter selbst eines jener White Paper veröffentlicht, um genau der Zielgruppe der mittelständischen und kleinen Unternehmen die eigenen Vorzüge einer Mikroblogging-Plattform schmackhaft zu machen und den Einstieg mit ein paar Tipps zu erleichtern

Die Anleitung ist in drei Hauptpunkte unterteilt:

  • Eine Definition von Twitter sowie eine Anleitung zum Einrichten des Accounts.
  • Wie gestaltet sich die Kommunikation auf Twitter mit den Kunden bzw. anderen Menschen im Netzwerk.
  • Wie kann man am besten die eigene Reichweite erhöhen und neue Follower generieren.

Das PDF besteht aus 22 Seiten und liefert allen, die mit Twitter noch nicht vertraut sind, einen guten Einstieg und Überblick über die verschiedenen Features und Besonderheiten.

Link zum Download, eine kurze Registrierung ist vorher erforderlich: Twitter-Whitepaper

Pinterest Statistik – wann und was ist am besten

In den (Un-)Tiefen des Internets kursieren mittlerweile unzählige Infografiken, so auch diese hier über den besten Zeitpunkt und den besten Content bei Pinterest.

  • Bester Zeitpunkt zum Übermitteln von Inhalten an Pinterest ist demnach anscheinend tagsüber zwischen 14:00 und 16:00 Uhr. Nachts sollen Pins zwischen 20:00 und 01:00 Uhr die beste Wirkung erzielen. Stellt sich mir nur die Frage, wer sich um Mitternacht noch irgendwelche Pins anschaut. Aber ok… (Die verschiedenen Zeitzonen lasse ich hier mal ausser Betracht.)
  • Pins mit einem Aufruf zu Aktivität steigern die Interaktion scheinbar um 80%.
  • Dahingegen erfahren Do-it-yourself Beiträge, Tutorials oder Rezepte nur eine Steigerung der Aktivität um 42%. Wobei ich der Ansicht bin, dass es sich hier um den Inhalt mit dem höchsten Mehrwert handelt.
  • Spitzenreiter in Sachen Aufmerksamkeit erhaschen sind der Grafik zufolge jedoch Pins zu aktuellen Themen. Wer hätte das gedacht…

Continue reading “Pinterest Statistik – wann und was ist am besten” »

Warum Sie Ihren Konkurrenten in Social Media folgen sollten

Sind Sie mit Ihren Konkurrenten auf Facebook, Twitter oder Xing verlinkt oder überwachen sie deren Aktivitäten in den Sozialen Netzwerken? Nein? Nun, warum Sie genau dies tun sollten, möchte ich Ihnen im folgenden Artikel verdeutlichen.

Doch vorab eine kurze Studie: SmartBrief fragte letzte Woche die Nutzer, ob sie ihren Konkurrenten in Social Media folgen. Die Antworten waren:

  • 40,88% – Ja, aber wir schauen selten bei denen rein
  • 30,19% – Nein
  • 28,93% – Ja, und wir verfolgen sie sehr intensiv

Das Ergebnis belegt eindeutig, dass ein überwiegender Anteil der Befragten noch gar nicht oder nur begrenzt die Notwendigkeit einer Konkurrentenanalyse im Fokus hat.

Continue reading “Warum Sie Ihren Konkurrenten in Social Media folgen sollten” »

WordPress 3.4 Beta 2 – über 60 Bugs behoben

20120405-182617.jpg

Letzte Woche hatte ich berichtet, dass das Wordpres Entwicklerteam die Beta 1 von 3.4 veröffentlicht hatte. Wie von der Entwicklergemeinde aus der Vergangenheit gewohnt, steht nach nicht mal einer Woche nun bereits die Beta 2 zum Download bereit. In dieser Version wurden nach Feedback der Nutzer bereits über 60 Bugs behoben und Funktionalitäten angepasst.
Falls Sie bereits mit der Beta 1 getestet haben, aktualisieren Sie bitte auf die Beta 2, um die Änderungen zu überprüfen.
Mit der Beta 2 wird ebenfalls an alle Theme- und Plugin-Entwickler die Empfehlung ausgesprochen, die eigenen Codes auf Kompatibilität zu 3.4 zu testen und ggf. anzupassen.
Ich denke, dass nach dieser Beta bereits der erste Release Candidate folgen könnte und die finale Version 3.4 dann im Mai veröffentlicht wird.

Facebook kauft Instagram – zu teuer?

Gestern wurde bekannt, dass Facebook den beliebten Social Media Dienst Instagram für 1 Milliarde USD gekauft hat. Die Gründer von Instagram hatten dies auf ihrem Blog ebenfalls angekündigt.
Viel Aufregung ist dadurch im Netz entstanden, ob dieser Kaufpreis nicht völlig überzogen sei und dies ein weiteres Beispiel der neuen Blase der Techfirmen-Übernahmen ist, welche seit einiger Zeit durchgeführt werden.
Bei Statista gibt es nun eine Grafik, die die Kosten vergangener Tech-Übernahmen auf den Preis pro User herunterbricht – und dabei kommt der Facebook-Instagram-Deal noch lange nicht am schlechtesten weg.
Die Zukunft wird jedoch zeigen, ob dies für Facebook gewinnbringend umgesetzt werden kann oder ob sich einfach für teuer Geld ein Spezial-Know-How eingekauft wurde, welches dann im eigenen System aufgeht. Sowohl Facebook als auch die beiden Gründer beteuern zwar, dass Instagram als Marke bestehen bleibt, aber warten wir mal ab…

20120411-145450.jpg

Facebook Ads mit Lastschrift bezahlen

Seit kurzem hat Facebook für die Bezahlung der gebuchten Werbung für deutsche Werbekunden mit dem Lastschriftverfahren eine weitere Zahlungsmöglichkeit geschaffen.

Damit verfolgt Facebook konsequent die Massgabe, zahlenden Kunden möglichst viel Komfort zu bieten. Bisher konnten Werbekosten nur via Kreditkarte (VISA, Master Card und American Express) und Paypal bezahlt werden. Viele Nutzer haben jedoch immer noch Vorbehalte gegenüber der Kreditkartenzahlung im Internet und einen Paypal-Account hat auch noch nicht jeder. Dahingegen besitzt jeder Gewerbetreibende ein Girokonto und damit ist der Schritt von Facebook absolut nachvollziehbar, da hiermit die bisher nicht erreichten potentiellen Werbekunden angesprochen werden können.
Um das Lastschriftverfahren als Zahlungsmethode zu aktivieren, klickt man im Werbebereich auf Rechnung, dann auf Finanzierungsquelle und schliesslich auf Finanzierungsquelle hinzufügen.

20120411-000733.jpg

Die Abbuchung der fälligen Beträge erfolgt nach wie vor im Tagestakt.
Ich bin gespannt, ob noch weitere Zahlungsarten hinzukommen werden, denn schliesslich will Facebook ja nur das Beste für (oder von?) dem Kunden. Wie bezahlen Sie bereits Ihre Werbeaufwendungen?

——————-
Facebook Marketplace Kunden dürfen sich freuen, neben der Bezahlung via Kreditkarte (VISA, Master Card und American Express) und Paypal bietet Facebook in Deutschland neu auch die Bezahlung via Lastschrift (vorübergehend Direct Debit benannt) an.

Um das Lastschriftverfahren zu aktivieren, klickt man im Werbebereich auf Rechnung -> Finanzierungsquelle -> Finanzierungsquelle hinzufügen.

Facebook Ads neu im Lastschriftverfahren

Die Abbuchung erfolgt allerdings nach wie vor im Tagestakt.